Das Chalchloch - Fotogen von Regula

Sehr empfehlenswert ist das Chalchloch zwischen Wolhusen und Entlebuch. Die Kleine Emme bietet auf diesem Abschnitt fast alles, vom ruhig fliessenden Wasser bis zum wilden Fluss, der durch enge Nagelfluhschluchten hindurch schiesst. Ein Paradies für Langzeitbelichtungen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kleine_Emme#Besonderes

Arnisee - Fotogen von Andreas

Der Arnisee liegt bei Gurtnellen. Der See ist per Luftseilbahn von Amsteg oder von der Bushaltestelle Intschi Seilbahn bequem erreichbar. Der Arnisee ist ein künstlicher See. Um den See gibt es einen Rundweg mit Sicht in die umliegenden Berge. Der See eignet sich gut zum Fotografieren. Der See befindet sich auf einem Plateau, dadurch ergibt sich ein Effekt, als würde der See zu den Windgellen auf der anderen Talseite fliessen

Solothurn - Fotogen von Urs

Solothurn... eine quirlige und lebendige Stadt, die einem an manchen Tagen ihr südliches Flair entgegen wirft. Solothurn, für alle wieder mal eine Reise wert.
Das Schwarz-Weiss-Bild, diesen Herrn kennt man…aber an welcher Wand er verewigt ist...gute Frage!? Oder die Astronomische Uhr... . oder einfach den Blick von der St. Ursenkathedrale schweifen lassen.
Übrigens, wie viele Treppenstufen sind es bis nach oben?
Oder wie das WhatsApp in Solothurn angewendet wird.....?
In Solothurn zu finden, der Eingang „zur Geburt, dem Leben, dem Dazwischen und.... dem Danach".
Solothurn zeigt vieles.

Seleger Moor - Fotogen von Urs

Das Seleger Moor bietet für den Fotografen und die Fotografin eine Möglichkeit mit wenig Ausrüstung und Geduld schöne, farbenfrohe und mystische Bilder aufzunehmen.

Lage: Das Seleger Moor liegt zwischen Mettmenstetten und Hausen am Albis.

Aufnahmen: Das Moor eignet sich sehr gut für Makroaufnahmen

Infos / Link: Über den nachfolgenden Link ist mehr zum Seleger Moor zu erfahren so wie über die Anfahrt.

Die Verena-Schlucht - Fotogen von Urs

Die Verenaschlucht mit der Einsiedelei,  eine kleine Reise wert….und wenn ihr den Einsiedler seht, einen sehr freundlichen Mann, wechselt ein paar Worte mit ihm. Aber bedenkt, vom Eingang bis ans andere Ende der Einsiedelei ist Privatgrund, also das Wohnzimmer des Einsiedlers Michael. Bevor ihr fotografiert... einfach fragen!

Lage:

Die Verenaschlucht liegt ganz nahe bei Solothurn. Ein Besuch in Solothurn kann ohne weiteres mit dem Besuch der Verenaschlaucht verbunden werden. Will man sich etwas mehr Zeit gönnen, Solothurn und die Verenaschlucht sind eine Reise für sich wert.

Mehr zur Verena Schlucht auf der Webseite

 

Mit dem Auto kann sehr gut bis zum Eingang der Schlucht, ok... das Wort Schlucht mag etwas übertrieben sein, fahren und parkieren. Der Fussmarsch, ohne eine Fotoaufnahme bis zur Einsiedelei beträgt max. 30 Min. Hunger und Durst? Kein Problem, am Ende der Schlucht gibt es ein Restaurant.

Ausrüstung:

Kamera und beispielsweise ein 20 mm Objektiv sind absolut ausreichend.

Please reload